Natürliche selbstgemachte Reinigungsmittel für Ihr Zuhause

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung

Reinigen und Desinfizieren sind heutzutage das A und O. Leider sind viele Reinigungs- und Desinfektionsmittel hochgiftig für unseren Körper. Reinigungsprodukte enthalten eine Vielzahl von aggressiven Chemikalien, darunter auch Substanzen, die als flüchtige organische Verbindungen oder VOCs eingestuft werden.

Herkömmliche Reinigungsprodukte enthalten außerdem oft scharfe Reinigungsmittel und künstliche Duft- und Farbstoffe. Die Chemikalien werden in Ihrem Haushalt freigesetzt und können zu chronischen Atemproblemen, allergischen Reaktionen, Asthma und sogar Krebs beitragen.

Zu den giftigen Chemikalien in alltäglichen Haushaltsreinigern gehören:

  • Karzinogene – krebserregende Stoffe
  • Endokrine Disruptoren – in Form von Xenoöstrogenen (chemische östrogene Verbindungen) Diese können zu Unfruchtbarkeit, sexuellen Funktionsstörungen, Fehlgeburten, Menstruationsproblemen, Gynäkomastie und Krebs führen.
  • Neurotoxine – giftig für das Gehirn und die Nerven, können Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen und sogar Krankheiten wie Parkinson verursachen.

Die Substanzen können über die Haut und die Lunge aufgenommen werden und Hautausschläge, Asthma und Nasen- oder Rachen-Reizungen verursachen. Sie sind besonders schädlich für empfindliche Familienmitglieder, wie Kinder und Haustiere.

Die Forschung zeigt, dass viele der in konventionellen Haushaltsreinigern enthaltenen Chemikalien bioakkumulativ und sehr giftig sind. Das bedeutet, dass sie, wenn sie einmal in Ihrem Körper sind, dort verbleiben und nur schwer wieder ausgeschieden werden können. Dies macht Sie anfälliger für Autoimmunkrankheiten und Krebs.

Darüber hinaus sind viele der Inhaltsstoffe in konventionellen Reinigungsprodukten sehr schlecht für die Umwelt und können Pflanzen und Wildtiere schädigen, das Trinkwasser verunreinigen und die Boden- und sogar die Luftqualität beeinträchtigen. Informieren Sie sich beim Umweltschutz, um mehr zu erfahren.

Was ist mit natürlichen Reinigungsprodukten?

Viele der “natürlichen” Reinigungsprodukte, die Sie im Supermarkt finden, können trotz der Kennzeichnung “natürlich” schädliche Chemikalien enthalten. Leider gibt es keine Gesetze, die von den Unternehmen verlangen, dass sie alle Inhaltsstoffe in ihren Produkten transparent angeben. Dies bedeutet, dass sie falsche Behauptungen über ihre sogenannten “natürlichen” Inhaltsstoffe aufstellen können.

Das andere große Problem mit den natürlichen, im Supermarkt erhältlichen Reinigungsprodukten ist ihr Preis. Sie sind oft bis zu doppelt so teuer wie konventionelle Reinigungsprodukte.

Aber Sie müssen kein Vermögen für natürliche Produkte ausgeben. Guter, altmodischer Essig, Backpulver, ätherische Öle und andere preiswerte Zutaten, die Sie in Ihrer Speisekammer finden, können genauso gut oder sogar besser reinigen als herkömmliche oder “natürliche“, im Laden gekaufte Reinigungsmittel, und das ohne giftige Nebenprodukte.

Diese natürlichen Zutaten sind preiswert und vielseitig einsetzbar, so dass Sie Ihre eigenen Reinigungsprodukte herstellen können:

  • Essig – eines der besten natürlichen Allround-Reinigungsmittel. Essig enthält Essigsäure, eine sanfte Säure mit antibakteriellen Eigenschaften. Destillierter weißer Essig eignet sich am besten für die Reinigung.
  • Kastilische Seife – Eine vielseitige, sanfte Seife, die für Ihren Körper verwendet werden kann, aber auch sehr effektiv als Reinigungsmittel ist.
  • Backnatron – Natron hat eine Reihe von ausgezeichneten Verwendungsmöglichkeiten, zum Schrubben, Scheuern, für die Wäsche und mehr. Halten Sie immer ein paar Päckchen Backpulver bereit.
  • Ätherische Öle – Teebaumöl, Lavendel, Rosmarin, Orange, Zitrone oder Eukalyptusöl. Die meisten ätherischen Öle sind antibakteriell und antiviral, also wählen Sie den Duft (oder die Düfte), die Ihnen am besten gefallen. Mein Favorit ist ätherisches Süßorangenöl.
  • Mikrofasertücher, Schwämme
  • Leere Sprühflaschen

Die folgenden selbstgemachten Reinigungsmittel können quasi im ganzen Haus eingesetzt werden. Das erste ist selbstgemachter sanfte Reinigungsseife und das andere ist ein Allzweck-Sprühreiniger. Es gibt viele Variationen davon online. Stellen Sie sicher, dass Sie das Reinigungsprodukt zuerst an einer kleinen Stelle testen.

selbstgemachter sanfte Reinigungsseife

  •     100 Gramm Kastilienseife
  •     180 Gramm Backpulver
  •     80 – 120 ml Wasser (verwenden Sie destilliertes Wasser, wenn Ihr Leitungswasser sehr hart ist)
  •     2 Esslöffel destillierter weißer Essig

Mischen Sie die Seife und das Backpulver in einer großen Schüssel. In einer separaten Schüssel mischen Sie ¼ Tasse Wasser mit dem Essig. Vermengen Sie es mit der Backpulvermischung. Fügen Sie mehr Wasser hinzu, bis Sie die gewünschte Konsistenz erhalten. Bewahren Sie die Paste in einem abgedeckten Behälter auf.

*Es ist im Allgemeinen keine gute Idee, Essig und Kastilienseife zu mischen (Säure/Base). Aber in diesem Fall ist das Backpulver auch eine Base. Es schützt die Seife davor, durch den Essig neutralisiert zu werden.

selbstgemachter Allzweckspray

Mischen Sie die folgenden Zutaten in einer Sprühflasche:

  •     480 ml Wasser (verwenden Sie destilliertes Wasser, wenn Ihr Leitungswasser sehr hart ist)
  •     2 Esslöffel Kastilienseife
  •     10-20 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl (optional)

selbstgemachte Wäscheseife

  •     Ein alter Waschmittelbehälter (ca. 2 Liter)
  •     100 Gramm flüssige Kastilienseife
  •     60 Gramm Backpulver
  •     15 Tropfen ätherisches Öl aus Orange, Lavendel oder Jasmin (oder eine beliebige Kombination)

Gießen Sie die Kastilienseife, das Backpulver und das bevorzugte ätherische Öl in den Behälter. Die ätherischen Öle sind optional, aber sie lassen Ihre Wäsche gut riechen.

Füllen Sie den Behälter mit heißem Wasser, damit sich das Backpulver auflöst, bis der Behälter fast voll ist. Verschließen Sie ihn und schütteln Sie ihn.

Verwenden Sie etwa 1/4-1/3 Tasse pro Wäsche. Stellen Sie sicher, dass Sie den Behälter vor jeder Nutzung leicht schütteln. Nicht zu viel, sonst schäumt die Mischung beim Öffnen des Behälters heraus.

Da haben Sie es – natürliche, einfache Reinigungsprodukte für Ihr Zuhause. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

So trinken Sie weniger Alkohol

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.